Waldbade-Tage
Piktogramm Waldbaden Shinrin Yoku

Waldbade-Tage

Die Schönheit ist oft im Kleinen verborgen
Waldbade-Tage in Schweden
Waldbaden in Südschweden

Keine anderen Termine, keinerlei Verpflichtungen - einfach nur Zeit für euch, DAS ist wahrer Luxus. 


Wann habt ihr euch das letzte Mal die Zeit genommen, eure Umgebung wirklich wahrzunehmen? Nicht nur ein flüchtiges Hinschauen, sondern mit euren Gedanken und allen Sinnen wirklich bei einer Sache sein? Ziellos durch den Wald zu streifen, plötzlich angezogen von genau diesem einen Baum, dort zu verweilen, zu betrachten, zu fühlen und zu riechen.


Das ist eigentlich ganz einfach und doch fällt es uns gleichzeitig furchtbar schwer. Wir haben es verlernt, weil Multi-Tasking und volle Terminkalender uns alles abverlangen. Ständig kreisen die Gedanken, was noch alles erledigt werden muss.


Diese Auszeit vom Alltag ist so wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Durch Dauerstress ist der Körper heutzutage oftmals permanent im Fluchtmodus und vollbringt Hochleistungen. Dabei rennen wir gar nicht wirklich weg, sondern wir sitzen bewegungslos am Schreibtisch oder im Auto. Ohne entsprechende Ruhepausen ist dieser widersprüchliche Zustand nicht schadlos aufrecht zu erhalten.


Wissenschaftliche Studien belegen, dass ein Aufenthalt im Wald zu einem deutlich niedrigeren Gehalt an Cortisol, Noradrenalin und Adrenalin im Körper führt. Durch die Aktivierung des Parasympathikus gerät der Körper in einen Erholungsmoduls und kann die körpereigenen Reserven wieder auffüllen.

"Erst im Wald kam alles zur Ruhe in mir, meine Seele wurde ausgeglichen und voller Macht."

(Knut Hamsun)

Für meine Waldbade-Tage biete ich gezielt drei verschiedene Wald-Umgebungen mit ihrer eigenen, ganz speziellen Atmosphäre an. Überlegt in Ruhe, welche Umgebung euch besonders anspricht: Ein lichter Laubwald mit Birken und Buchen, die dicken Moospolster zu Füßen der stolzen Fichten und Kiefern oder das gleichmäßige Geräusch von Wasser in einem plätschernden Bach oder am Ufer eines Sees? Welches Thema soll bei eurem Waldbadetag im Mittelpunkt stehen?


Ein Waldbadetag dauert 3,5 bis 4 Stunden. Wir bewegen uns in mäßigem Tempo und ohne Eile. Die geführten Atem- und Bewegungsübungen sind für jeden durchführbar. Eine besondere Fitness ist für das Seminar nicht notwendig.


Waldbaden kann man bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit. Dem Wetter angepasste Kleidung, festes Schuhwerk, bei Bedarf ein zusätzlicher Pullover und ein Schutz vor Mücken und Zecken sind als Ausrüstung ausreichend.

Unsere Angebote für Waldbade-Tage:

1. Waldbaden im Laubwald

Waldbaden unter alten Buchen

Der Laubwald mit seiner fröhlichen, luftigen Atmosphäre ist der ideale Ort für Menschen, die viel am Bildschirm arbeiten, die zu Kopfschmerzen neigen und natürlich für alle, die Buchen und Birken lieben.


Das permanente Starren auf Computer ist für den ganzen Körper anstrengend. Die Augen werden trocken und brennen, der Nacken ist verspannt, der Kopf schmerzt. Alles Folgen von Überbelastungen durch zu helles Licht und zu nahem Sehen ohne zu Blinzeln. Hier ist der Laubwald die ideale Medizin.


Die Farbe Grün entspannt die Augen und der Blick kann wieder weit in die Ferne schweifen. Der Boden ist bedeckt mit den Blättern der Vorjahre und das Licht fällt gefiltert durch das Blätterdach.


In Verbindung mit einfachen Lockerungsübungen für Schultern und Nacken, Palmieren für die Augen und speziellen Atemübungen ist dieser Tag ein Genuss für Kopf und Geist.

2. Waldbaden im Nadelwald

Waldbaden mit dem Duft der Kiefern

Das Waldbad im Nadelwald mit seinen hoch aufragenden Stämmen und den dicken Moospolstern am Boden richtet sich an Menschen mit einseitigen körperlichen Belastungen während des Tages, ob überwiegend sitzend oder stehend und natürlich auch an alle Nadelwald-Liebhaber.


Die Füße sind den ganzen Tag eingesperrt in engen Schuhen, hohe Absätze erzwingen eine unnatürliche Haltung, die Luft ist klimatisiert, der Rücken schmerzt. Der Nadelwald ist dann genau der richtige Ort.


Das Gehen über die dicken, weichen Moospolster ist ein ganz besonderer Genuss für die Füße, die Luft ist erfüllt vom harzigen Duft der Nadeln, alles scheint still zu stehen.


Barfußlaufen im Wald bedeutet eine natürliche Fußmassage und bringt den ganzen Körper in eine neue Haltung. Kombiniert mit Dehnübungen und spezieller Atemmeditation erlebt, erfühlt und erfahrt ihr den Wald mit allen Sinnen.

3. Wald und Wasser

Waldbaden am Wasser

Die Kombination aus erfrischender Waldluft und der gleichmäßigen Geräuschkulisse von fließendem Wasser ist eine Wohltat für alle, die beruflich in einem sehr lauten Umfeld arbeiten, ob mit anderen Menschen oder mit lauten Maschinen. Natürlich sind auch hier alle anderen Waldliebhaber herzlich willkommen.


Eine kontinuierliche Beschallung bedeutet nicht nur Stress für die Ohren, oftmals sind Verspannungen der gesamten Muskulatur und Kopfschmerzen bis hin zur Migräne eine weitere Folge. Hier ist das plätschernde Wasser wie eine Auszeit.


Die natürlichen Geräusche des Waldes, das Rauschen des Windes, in Kombination mit dem fröhlichen Gurgeln des Wassers lässt den Geist wieder zur Ruhe kommen. Zusätzlich zum Waldgeruch herrscht eine erhöhte Luftfeuchtigkeit, die das Atmen erleichtert.


Die Augen können beim Blick auf das Wasser entspannen, Nacken und Schulter erfahren mit speziellen Übungen wieder eine tiefe Lockerung und die Fokussierung auf einzelne Geräusche ermöglicht es dem Hörsinn, wieder abzuschalten und somit kommt auch der Kopf wieder zur Ruhe.

Habe ich euer Interesse geweckt? Ruft mich gerne an oder schreibt eine E-Mail, dann können wir alle Einzelheiten persönlich besprechen. Vielleicht sind wir schon morgen zusammen im Wald.

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen unser Angebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben.Erfahren Sie mehr

Erfahren Sie mehr
Ich akzeptiere.